Julius-Debus-Preis 1997

Kaum etwas anderes bereitet größere Freude als das Ausstatten eines Kinderzimmers. Alle Vorstellungskraft ist auf kindliche Fantasie ausgerichtet. Kinder lieben Farben und Muster, besonders solche, die Geschichte erzählen.

So entstand ein Konzept für ein Kinderzimmer für 4-6 jährige. Das Kinderbett und er Kindersessel sind von Dschungelmotiven wie Leoparden, Löwen, Zebras und Schlangen eingerahmt.

Nicht nur, dass das Kinderbett mit den Maßen 1,25m x 0,75m x 0,28m und der Kindersessel mit einer Sitzhöhe von 30cm in der richtigen Größe des Kindes gearbeitet wurden, auch die Einrichtung ist passend darauf abgestimmt. So ist die Bordüre der Tapete kindgerecht in Augenhöhe angebracht. Sämtliche Accessoires wie z.B. die Würfel sind so verarbeitet und in dieses Zimmer integriert, dass sich ein Kind rundum wohlfühlen kann.

Die Polsterstücke und die Vorhangdekoration wurden in der Werkstatt vorbereitet und in vier Tagen in den Messehallen in Dortmund aufgebaut. Der Kindersessel ist klassisch geschnürt mit Federn, Afrik und Rosshaar. Die Seitenteile sind aus Schaumstoff. Das Sitzkissen besteht aus Federn mit Schaumstoffkern gearbeitet. Das Rückenkissen wurde mit silikonierter Watte gefüllt. Der Stuhl wurde mit einem Baumwollstoff bezogen.

Das Kinderbett wurde mit Bettkopfteil und Schaumstoff- matratze gearbeitet. Die Tagesdecke ist gearbeitet mit einer Wattewulst und mit Keder abmarkiert. Die Tagesdecke wurde abgefüttert. Die Vorhangdekoration besteht aus einem Raffrollo, einem Untervorhang zum zuziehen und einer Überdekoration. Die Überdekoration wurde gearbeitet mit Wattwulst und abmarkiert mit einem Keder.

Das Schubladenschränkchen wurde mit farblich passenden Stoff bezogen.Die Wände wurden mit einer Tapete tapeziert und mit einer Tapetenbordüre abgesetzt. Die Decke wurde mit Stoff bespannt und zu einem Zeltdach zusammengerafft. Der Bodenbelag ist ein Veloursteppich und hat eine Intarsienarbeit in Form einer Schlange eingearbeitet.

Interesse an einem professionell gestalteten Kinderzimmer?

> Sprechen Sie mich an!

Reaktionen des Publikums